Einladung zum Offenen Elternabend

Einführung einer Wahlmöglichkeit ab der 7. Klasse zwischen Russisch und einer alternativen Fremdsprache (Spanisch oder Französisch)

Vor gut einem Jahr, im November 2011, hat es einen offenen Elternvormittag gegeben, an dem sich Eltern und Lehrer mit dem Fremdsprachenunterricht an der Schule beschäftigten.Nach diesem Treffen gründeten sich zwei Arbeitsgruppen: Eine Gruppe hat sich mit den Möglichkeiten beschäftigt, die russische Sprache für die Schüler lebendiger und anschaulicher zu gestalten.

Die zweite Gruppe - ZaF für Zweite alternativeFremdsprache - bestehend aus drei Lehrern und eineigen Eltern, beleuchtete die Möglichkeit der Einführung einer weiteren Fremdsprache als alternative Fremdsprache zu Russisch für Mittel- und Oberstufe.

Diese Arbeit haben wir abgeschlossen. Wir haben uns mit der Wahl der Sprach beschäftigt, mit den Erfahrungen anderer Waldorfschulen, mit dem Zeitpunkt ihrer Einführung und mit der Finanzierung des Mehraufwandes.

Diese Ergebnisse haben wir der Schulentwicklungskonferenz vorgestellt mit einer klaren Empfehlung für eine alternative zweite Fremdprache. Die Schulentwicklungskonferenz hat sich eingehend beraten und die Rahmenbedingungen festgelegt, unter denen eine Einführung möglich würde.

An dem Offenen Elternabend am 8. Februar wollen wir Ihnen / Euch unsere Ergebnisse und die Beschlüsse der Schulentwicklungskonferenz vorstellen und miteinander diskutieren. Es könnte zum Sommer 2013 erstmalig die Chance geben, mit einer alternativen zweiten Fremdsprache an unserer Schule zu beginnen.

Wir als ZaF und das Kollegium der Freien Schule brauchen jetzt ein aussagekräftiges Stimmungsbild aus der gesamten Elternschaft. Eine zentrale Frage in diesem Zusammenhang wird die Finanzierung eines zusätzlichen Lehrerdeputates sein. Wir freuen uns auf ein großes und lebendiges Treffen. Eure ZaF-Gruppe.

 die ZaF 

 

Zitat 1

NEUSTART: Waldorflehrer-Ausbildung

Für Informationen auf das Bild klicken