Arbeitskreis lädt wieder ein

Der Arbeitskreis gegen rechte Strömungen lädt ein. Am 11. Mai um 20 Uhr findet eine Informationsveranstaltung mit der Amadeu Antonio Stiftung statt.
„Tierschutz, Umweltschutz, Heimatschutz“ – Völkische Siedler_innen im Nordosten Niedersachsens.

Warum sind Freie Schulen/Waldorfschulen für völkische Familien attraktiv? Und was bedeutet dies für die Schularbeit?

Marius Hellwig, Referent für „Völkische Siedler_innen im ländlichen Raum“ der Amadeu Antonio Stiftung, möchte diese Fragen mit uns diskutieren. In seinem Vortrag soll zunächst geklärt werden, was mit dem Begriff „völkische Siedler_innen“ gemeint ist, auf welche Traditionen sich völkische Siedlungsprojekte berufen und was hinter der völkischen Ideologie steckt.

Zudem soll es einen kurzen Überblick darüber geben, wo die völkische Bewegung aktiv ist, wie viele Personen ihr zugerechnet werden und welche verschiedenen Gruppierungen es gibt. Anschließend wird die konkrete Situation im Nordosten Niedersachsen dargestellt, wo „völkische Siedler_innen“ in letzter Zeit erhöhte mediale Aufmerksamkeit bekommen.

Im Anschluss an seinen Vortrag steht Marius Hellwig für Ihre Fragen zur Verfügung und möchte Sie einladen, mit ihm die Gefahren völkischer Ideologie zu diskutieren.

für den Arbeitskreis A.O.

 

 

Zitat 1

NEUSTART: Waldorflehrer-Ausbildung

Für Informationen auf das Bild klicken