Denkwürdige Konzerte

Der Einladung zu einem Robert Schumann Abend im Rahmen der neuen Konzertreihe "musica viva" waren etwa 30 Zuhörer/innen gefolgt. Sie erlebten einen Klaus Menzel, der wie gewohnt charmant durch den Abend führte, die schwierigen Liedgesang-Partien so ausdrucksvoll sang und sich dabei selbst am Klavier begleitete, dass die Zuhörer den "Schwebezustand" nach einem Lied oftmals nicht durch Klatschen zu stören wagten.

Neben bekannten Stücken wie den romantischen Liedern aus dem Zyklus "Dichterliebe" oder der "Träumerei" stellte er auch die schwermütige Seite Robert Schumanns vor, setzte die Stücke in Bezug zu der Zeit ihrer Entstehung und lud die Zuhörer dazu ein, die unterschiedlichen Stimmungen der Lieder zu erfühlen und die Texte zusammen mit der Melodieführung zu betrachten. Nebenbei lernte das Publikum noch ein wenig Musiktheorie und einige Originalzitate des Komponisten kennen, die dieser ursprünglich für seine Schüler geschrieben hatte.

Der Auftakt der Konzertreihe "musica viva" war somit sehr gelungen. Man darf gespannt sein, welchen Komponisten wir beim nächsten Mal kennenlernen werden. 

K.St.

Zurück zu Berichte

 

Zitat 1

NEUSTART: Waldorflehrer-Ausbildung

Für Informationen auf das Bild klicken